Hauser Kaibling

The Schladminger 4 mountain swing: these are 45 rope ways and tow lifts in an area of about 115 slope kilometers. You imagine? This is one of 5 of the widest ski regions in Austria. From Knapplhof you go on to Hauser Kaibling and Planai up to Hochwurzen and further to Reitersalm.

 Interaktiver Pistenplan

Määäh, määäääh!!!

Was geschieht im Sommer am Hauser Kaibling?

  

LIVE - Aktuelle Bilder vom Hauser Kailbing

"Ennstal Lamm" - Leader Projekt startet in das zweite Jahr!
Über 700 Schafe mit einem Hirten-Ehepaar auf Sommerfrische am Hauser Kaibling.
Bereits im Vorjahr erregte die riesige Schafherde am Hauser Kaibling großes Aufsehen: Begleitet von einem Hirten-Ehepaar mit ihren Hunden pflegen über 700 Schafe die Pisten- und Almflächen rund um den Hauser Kaibling.

In den letzten Jahrzehnten nahm die Bewirtschaftung der Almen rapide ab, damit verwilderten wertvolle Almflächen und gingen verloren. Um dieser Entwicklung entgegenzuhalten, hat der Steirische Schafzuchtverband mit engagierten Partnern wie zum Beispiel der Gemeinde Haus im Ennstal, den Hauser Kaibling Bahnen, dem LFZ Raumberg-Gumpenstein sowie der Agrarbezirksbehörde Stainach und der Leader Region Ennstal im Vorjahr das LEADER-Projekt "Ennstal Lamm" initiiert und bereits erfolgreich mit der Umsetzung begonnen.
700 Schafe weiden ab Samstag (30.05.09) am Hauser Kaiblings auf 2.015m.
Über 700 Schafe von Ennstaler Schafbauern weiden im Sommer rund um den Hauser Kaibling, sie pflegen Pisten- und Almflächen. Damit dies reibungslos und effektiv funktioniert, werden sie von einem professionellen Hirten-Ehepaar geleitet und geführt. Abgesehen davon, dass sich die Tiere auf der Alm sehr wohl fühlen (vergleichbar mit einer "Sommerfrische") bietet die sehr vielseitige Futterzusammenstellung beste Vorraussetzungen für die Produktion hochwertiger Almlämmer, welche dann über das Ennstaler Schafbauernzentrum vermarktet werden. Die Fleischerei Tasch (Stein/Enns) stellt bereits spezielle Produkte vom Ennstal Lamm her, wie etwa Lammwurst oder Hauswürstel.
Nachdem neben den Almflächen auch die Pistenflächen der Hauser Kaibling Bahnen beweidet werden, sorgen die Schafe für eine äußerst ökologische Pistenpflege - der Einsatz von schweren Maschinen und Geräten kann somit wesentlich verringert werden.
Das Forschungszentrum Raumberg-Gumpenstein führt dazu begleitend ein wissenschaftliches Forschungsprojekt durch, wo die Auswirkungen der Weidehaltung auf den Pflanzenbestand im Gebiet sowie auch auf die Tiere (Zunahme, Fleischqualität) untersucht werden.